Nächster Artikel >
< Vorheriger Artikel
27.04.2018

ADNOVA finance: Daten zur Stoffstrombilanz transparent und überprüfbar abbilden

Neue Auswertung in ADNOVA finance erfüllt die gesetzlichen Anforderungen im Hinblick auf die Transparenz über die Nährstoffflüsse in landwirtschaftlichen Betrieben.


Auszug aus den in der Auswertung enthaltenen Basisdaten zum Bertrieb

Seit dem Frühjahr 2018 wird die Erstellung betrieblicher Stoffstrombilanzen in der LAND-DATA Buchführungssoftware ADNOVA finance mit einer neuen Auswertung unterstützt. Denn Nährstoffflüsse auf dem Landwirtschaftsbetrieb lassen sich anhand der in der Buchhaltung erfassten Nährstoffe und Mengen schnell und einfach abbilden.

Die neue Auswertung „Daten zur Stoffstrombilanz“ in ADNOVA finance dokumentiert neben den Basisdaten des Betriebs mit Adresse und landwirtschaftlich genutzter Fläche zunächst eine Zusammenstellung der im Betrieb gehaltenen Großvieheinheiten. Daraus wird eine Tierbesatzdichte in Großvieheinheiten je Hektar landwirtschaftlich genutzter Fläche zum Wirtschaftsjahresende errechnet.

Die eigentliche Bilanz enthält die Aufnahme und Abgabe der Nährstoffe Stickstoff (N) und Phosphor (P2O5) in den jeweiligen Bereichen sowie den daraus resultierenden Saldo je Betrieb und Hektar. Dazu sind in den jeweiligen Umsatz- und Naturalumsatzbuchungen entsprechend Mengen und Nährstoffgehalte zu erfassen. Im Anschluss an die Stoffstrombilanz erfolgt eine Bewertung in Form einer Gegenüberstellung von zulässigem und tatsächlichem N-Saldo. Weiterhin beinhaltet die neue Auswertung einen Ausweis des Einzelbuchungsnachweises, der zur Buchung zwecks Kontrolle/Plausibilitätsprüfung des Gewichtes den Durchschnittspreis enthält.

Nicht enthaltene Buchungen werden gesondert ausgewiesen, sofern Menge oder Wertefeld zu einer Buchung nicht erfasst worden ist oder es sich um keine relevante Buchung handelt. Dies ist vom Anwender individuell zu prüfen. Zudem kann die Auswertung zur Weiterverarbeitung in externen Programmen als Datengrundlage verwendet werden.